>> Kursdetails


Neben Familie und Religion gehört Sklaverei zu den wohl am weitesten verbreiteten sozialen Erscheinungen der Menschheitsgeschichte. Während Sklaverei typischerweise vor allem mit der Plantagensklaverei in den amerikanischen Südstaaten verbunden wird, verbergen sich hinter diesem Begriff eine Vielzahl von Konstellationen, Praktiken und Abhängigkeitsverhältnissen. Sklaverei fand sich in vielen Teilen der Welt und zu allen Zeiten und sie ist bis heute nicht vorbei. Vor diesem Hintergrund zeichnet der Vortrag an einigen Beispielen die Geschichte der Sklaverei von der Antike bis ins 21. Jahrhundert nach.

Prof. Dr. Andreas Eckert ist Historiker und Afrikawissenschaftler an der Humboldt Universität Berlin. 2007 war er Gastprofessor an der Harvard University.

So nehmen Sie teil:
Link zum Kurs: https://us02web.zoom.us/j/84498829420?pwd=M0JtQXdDdkI5eWpvUWRsZzZuUzVKUT09

Meeting ID: 844 9882 9420

Kennwort: 209510


Dozent/in

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.


Zeitraum und Kosten
Mi., 24.03.2021, 19:30 - 21:00 Uhr, Teilnahme kostenlos! Ein Beitrag zu den Wochen gegen Rassismus.


Wichtiger Hinweis:

Es handelt sich um eine Live-Übertragung. Sie erhalten nach der Buchung den Veranstaltungslink für die Teilnahme am Live-Stream. Sie können Fragen per Chat stellen und mitdiskutieren.


Kursort
vhs-Online-Kurs
Hauptplatz 22
85276 Pfaffenhofen


Datum Zeit Straße Ort
24.03.2021 19:30 - 21:00 Uhr Hauptplatz 22 vhs-Online-Kurs


Kurs abgeschlossen