Pfaffenhofen >> Gesellschaft >> Länderkunde
Seite 1 von 2

Online-Anmeldung nicht möglich Syrien - Wiege der Menschheit

Do., 09.03.2017, 19:30 - 21:00 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1501
Dozent: Ursula und Gerhard Schwenk

Syrien gehört zu den kulturgeschichtlich bedeutendsten Ländern der Welt und wird - zumindest im religiösen Kontext – als eine der Wiegen der Menschheit bezeichnet. Im alten Syrien wurden die Geheimnisse des Ackerbaus und der Metallherstellung entdeckt, das erste Alphabet erfunden und märchenhafte Städte errichtet. Alle bedeutenden Kulturen waren hier vertreten und hinterließen ihre Spuren in Form von phantastischen Bauwerken, deren Ruinen wir heute noch bewundern können. Begleiten Sie uns von der nabatäischen Hauptstadt Bosra nach Damaskus, der ältesten, dauerhaft besiedelten Stadt der Welt, zur schönsten Kreuzritterburg, dem Krak des Chevaliers. Von der Abgeschiedenheit des Simeon-Klosters geht es über Aleppo – berühmt für seine Zitadelle – zu der mystischen Ruinenstadt mitten in der Wüste, nach Resafa, bevor wir die antiken Reste von Palmyra bewundern, der ehemaligen Hauptstadt der sagenumwobenen Zenobia. Die gezeigten Bilder entstanden 2010 vor Ausbruch des Bürgerkrieges.

Online-Anmeldung nicht möglich Die wilde Schönheit des Westens

Do., 06.04.2017, 19:00 - 21:30 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1503
Dozent: Richard Espertshuber

Mit großartigen Bildern illustriert Esperthsuber die Naturschönheiten von Kalifornien bis zum Yellowstone Nationalpark in Wyoming. Unterhaltsam kommentiert und mit Originaltönen und Videos unterstützt, erleben Sie in 120 Minuten eine Reise von den riesigen Mammutbäumen im Sequoia Park im Gegensatz zur öden, aber faszinierenden Landschaft des Death Valley oder das quirlige Treiben der Spielerstadt Las Vegas als Gegenpol zu den endlosen Weiten und der Stille des Grand Canyons. Nach einer kurzen Pause geht es weiter mit einer Rafting-Tour auf dem Colorado River. Sie erleben hautnah, was es bedeutet, mit einem Paddelboot die reißenden Stromschnellen des Westwater Canyons nahe der Stadt Moab zu durchfahren. Nach zwei Stunden endet die Reise am Delicate Arch, einem einzigartigen Natursteinbogen im Arches Nationalpark, mit den "La Sal Mountains" im Hintergrund.

Online-Anmeldung nicht möglich Foto-Info-Abend zur vhs-Reise Kanada Ost

Do, 27.04.2017, 19.00 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1504
Dozent: Jürgen Weber

Wir laden Sie ein, eines unserer beiden Studienreiseziele im Jahr 2017 kennzulernen.
An diesem Foto- und Informationsabend stellt Jürgen Weber vom Münchner Reiseveranstalter KIWI Tours den Osten Kanadas und die Route der geplantenvhs-Reise vor: "Im Herbst treiben es die Wälder Ostkanadas bunt: Ahorn, Eichen und Espen glühen in Rot, Gelb, Lila und Bronze - Farben in einer Intensität, wie wir sie in Europa nicht kennen. Der Indian Summer ist die schönste Zeit für Kanadas Osten. Auf dieser Reise entdecken Sie im Schauspiel der Herbstfarben die Schwarzbären, die Wale und die Niagarafälle. In Toronto, Ottawa, Québec und Montréal erleben Sie, dass Kanada alles bietet: von Altstädten mit Pferdekutschen bis zu Metropolen am Puls der Zeit."
Alle Reiselustigen und an fremden Ländern Interessierte sind zu dem Abend herzlich und völlig unverbindlich eingeladen.

Online-Anmeldung nicht möglich Tschernobyl - 30 Jahre danach

Mi., 17.05.2017, 18:00 - 20:00 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1505
Dozent: Sebastian Schneider

Am 26. April 1986 ereignete sich im Atomkraftwerk Tschernobyl die nukleare Katastrophe, die Europa bis heute nicht loslässt. 30 Jahre später zeigt sich ein unglaublicher Kontrast aus der Wiedereroberung des Landstrichs durch die Natur und den erneuten Versuchen des Menschen, das Zentrum der Katastrophe zu versiegeln. In diesem Fotovortrag werden eingefangene Eindrücke nicht nur vom Reaktor, sondern vor allem auch von der Geisterstadt Pripjat gezeigt. Als lockere Frage- und Gesprächsrunde gedacht, kann sowohl über die Katastrophe als solche, wie auch über die angewandten Techniken beim Fotografieren der aufgenommenen Bilder gesprochen werden. Dieser Vortrag richtet sich an alle Interessierten der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl und der Lost-Places-Fotografie.

auf Warteliste Weltreise durch Wohnzimmer - Syrien

Fr., 17.03.2017, 18:30 - 20:30 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1510
Dozentin:

Ein Reiseleiter aus Syrien begrüßt Sie an diesem Abend und berichtet über sein Land, die Sitten und Gebräuche und die Kultur. Anhand von Musik, Fotos und Gegenständen erfahren Sie mehr über Syrien und seine Menschen.

Plätze frei Weltreise durch Wohnzimmer - Ungarn

Di., 16.05.2017, 18:00 - 20:00 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1512
Dozentin:

Ein Reiseleiter aus Ungarn begrüßt Sie an diesem Abend und berichtet über sein Land, die Sitten und Gebräuche und die Kultur. Anhand von Musik, Fotos und Gegenständen erfahren Sie mehr über Ungarn und seine Menschen.

Plätze frei Weltreise durch Wohnzimmer - Frankreich

Mi., 12.07.2017, 19:30 - 21:30 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1514
Dozentin:

Ein Reiseleiter aus Frankreich begrüßt Sie an diesem Abend und berichtet über sein Land, die Sitten und Gebräuche und die Kultur. Anhand von Musik, Fotos und Gegenständen erfahren Sie mehr über Frankreich und seine Menschen.

auf Warteliste Auf den Spuren des Blauen Reiters

Sa ,06.05.2017, 07:40 Uhr, Abfahrt am Parkplatz Freibad/Eissportstadion (Ingolstädter Straße). Rückfahrt um 17.00 Uhr. Preis: in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A1605
Dozentin: Dr. Margit Vonhof-Habermayr

Ziel ist die malerische Landschaft rund um den Staffelsee, die aufgrund der intensiven Farben und Lichtstimmungen ihrer Seen, Moore, Wälder und Berge von Franz Marc einst als „Blaues Land“ bezeichnet wurde. Franz Marc (1880-1916), der mit Wassily Kandinsky (1866-1944) zusammen vor gut hundert Jahren die Künstlergruppe „Blauer Reiter“ gegründet hatte, zog sich zum Malen bevorzugt in dieses besondere Land zurück und wurde dort sesshaft. Auf dem Programm steht eine Führung durch das Münter-Haus, das die Künstlerin Gabriele Münter (1877-1962) bis zu ihrem Tod bewohnte und dem Werk Kandinskys und Münters gewidmet ist. Die Altstadt Murnaus können Sie im Rahmen eines geführten Spaziergangs kennen lernen. Nach der Mittagspause geht es nach Kochel am See ins Franz Marc-Museum. Es bewahrt Meisterwerke und persönliche Gegenstände dieses großen, tragischer weise im ersten Weltkrieg gefallenen Künstlers. Darüber hinaus wird das Werk Franz Marcs im Kontext von Kunstwerken seiner Künstlerfreunde wie Paul Klee, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter und Alexej von Jawlensky gezeigt.

Online-Anmeldung nicht möglich Foto-Info-Abend zur vhs-Reise Moskau & St. Petersburg

Do. 26.01.2017 19:30 - 21:00 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A5300
Dozent: Jürgen Weber

Ziel der nächsten vhs-Studienreise sind die Städte St. Petersburg und Moskau. Jürgen Weber aus München stellt die pulsierende russisch Hauptstadt mit ihrem Regierungssitz und die alte Zarenstadt an der Mündung der Newa, sowie den Reiseverlauf bei einem öffentlichen Bilder- und Informationsabend im Haus der Begegnung Pfaffenhofen vor. Interessierte Zuhörer und Weltenbummler sind herzlich willkommen. Der Besuch ist kostenlos und unverbindlich.

Online-Anmeldung nicht möglich Moskau & St. Petersburg - Mega-City & Perle an der Ostsee

Sa, 27.05.17 - So, 04.06.17.
Leistungen: Flüge mit Aeroflot ab/bis München, Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstücksbuffet, Fahrt mit dem Expresszug „Sapsan“ von Moskau nach St. Petersburg, Besichtigungsprogramm inklusive Eintrittsgelder, Führungen mit qualifizierten Deutsch sprechenden Reiseleitern, Trinkgelder für örtliche Reiseführer u. Busfahrer
vhs-Reiseleitung: Reinhard Zink
Reiseveranstalter: Kiwi Tours, München
Reisepreis: in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 171A5301
Dozent: Reinhard Zink

Moskau, Russlands dynamische Hauptstadt - Machtzentrale und Tag und Nacht aktive Mega-City. Die 11-Millionen-Metropole an der Moskwa wartet mit weltbekannten Sehenswürdigkeiten auf: Roter Platz, Basilius-Kathedrale, der gewaltige Kreml, die Erlöser-Kathedrale. Aber auch das legendäre Kaufhaus GUM, die ehemalige KGB-Zentrale Lubjanka und eine Fahrt nach Sergiew Possad, vormals Sagorsk, das Zentrum der russisch-orthodoxen Kirche mit dem imposanten Dreifaltigkeits-Sergius-Kloster stehen auf dem Programm. Vorgesehen ist auch eine Veranstaltung im Bolschoi -Theater (fakultativ).
Danach geht es mit dem Hochgeschwindigkeits-Zug „Sapsan“ nach St. Petersburg. Die Zarenstadt an der Mündung der Newa in den Finnischen Meerbusen gilt mit seinen Kunstschätzen und Prachtbauten als das aristokraische Venedig des Nordens. Die historische Innenstadt mit 2.300 Palästen, Prunkbauten und Schlössern ist Weltkulturerbe der UNESCO und steht mit dieser Fülle weltweit im Rang gleich nach Venedig. Als Höhepunkte erleben Sie den Winterpalast und das Eremitage-Museum, das zu den bedeutendsten Kunstmuseen der Welt gehört. Ein Ausflug nach Puschkin führt sie in die einstige Sommerresidenz der Zaren, dem barocken Katharinen-Palast mit dem legendären Bernsteinzimmer. Eine Bootsfahrt auf den Kanälen durch das historische Zentrum von St. Petersburg rundet die Erlebnisreise ab.



Seite 1 von 2
  • Plätze freiPlätze frei
  • wenig Plätze freiwenig Plätze frei
  • auf Wartelisteauf Warteliste
  • Beendet bzw. abgesagtBeendet bzw. abgesagt
  • Online-Anmeldung nicht möglichOnline-Anmeldung nicht möglich