Pfaffenhofen >> Kultur & Kreatives >> vhs-Studienreisen
Kultur gemeinsam erleben - ist oft schöner als allein mit dem Reisführer in der Hand
durch die Straßen zu laufen. Unsere Reisegruppen werden von unserem erfahrenen
vhs-Reiseleiter Reinhard Zink ab Pfaffenhofen bzw. ab Wolnzach begleitet
(weitere Zustiegsorte auf Anfrage).
Am Zielort übernehmen fachkundige, deutschsprechende Reiseleiter die örtlichen Führungen.

Reiseprogramm und Reiseroute sind wohl überlegt, nach unseren Vorstellungen
zusammengestellt. Ziel ist es unvergessliche Eindrücke der kulturellen Sehenswürdigkeiten,
aber auch die Besonderheiten des Lebens und der Landschaft des jeweiligen Landes zu erleben.

Als ein Beispiel finden Sie hier den Reisebericht einer unserer letzten Studienreisen.
Mit den Reiseveranstaltern verbindet uns größtenteils eine langjährige Partnerschaft.
Soweit die vhs lediglich als Reisevermittler auftritt, ist der Reiseveranstalter das
im Reiseprogramm genannte Unternehmen, das nach dem Reiserecht haftet.
vhs-Studienreisen können nicht "online" gebucht werden!
Gerne senden wir Ihnen nähere Informationen zu unseren nächsten Studienreisen
unverbindlich zu.
Telefon: 08441/490 480 oder vhs@landratsamt-pfaffenhofen.de






online-Anmeldung nicht mögl. Äthiopien - Kultur- und Naturschätze auf dem Dach Afrikas vhs-Studienreise vom 17. - 29.10.2020

Sa. 17. - Do. 29.10.2020 in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 192A5301
Dozent: Reinhard Zink

Äthiopien, dieser einzigartige Vielvölkerstaat auf dem afrikanischen Kontinent, gehört neben Armenien und Georgien zu den ältesten christlich geprägten Ländern der Erde (63 % sind äthiopisch-orthodoxe Christen). Das Land weist eine Fülle von kulturhistorischen Attraktionen auf und begeistert mit seinen grandiosen Landschaften. An Religionen, Anthropologie, Archäologie oder Natur Interessierte kommen ganz auf ihre Kosten. Die Geschichte Äthiopiens - des ehemaligen Kaiserreichs Abessinien - reicht bis ins 3. Jt. v. Chr. zurück.
Das Klima ist trotz seiner Nähe zum Äquator für den afrikanischen Kontinent überaus angenehm: Tagsüber nur selten über 30 Grad, nachts um die 15 Grad. Da auch die Luftfeuchtigkeit nicht hoch ist, gibt es keine Probleme mit Malaria oder ähnlichen tropischen Krankheiten.

Wir folgen der sogenannten Historischen Route in den Norden Äthiopiens zum Tana-See, den Quellen des Nils und den imposanten Wasserfällen "Tis Issat", nach Gondar, der ehemaligen Kaiserstadt auf 2100 Metern Höhe, weiter über Lalibela mit den beeindruckenden Felsenkirchen, nach Auxum (wo u.a. nach der Überlieferung die Original-Gesetzestafeln Moses liegen) und zurück in die Hauptstadt Addis Abeba. Sie werden die vielfältige Landschaft des äthiopischen Hochlands kennen lernen, das nicht umsonst als "Dach Afrikas" bezeichnet wird. Bei einem Besuch einer Familie erhalten Sie einen "geschmackvollen" Eindruck von der facettenreichen Küche Äthiopiens.

Die jahrtausendealte Kultur, die vielseitige Natur mit einer reichen Pflanzen- und Tierwelt, sowie die Vielfalt seiner Völker warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden!



  • Plätze freiPlätze frei
  • wenig Plätze freiwenig Plätze frei
  • auf Wartelisteauf Warteliste
  • Beendet bzw. abgesagtBeendet bzw. abgesagt
  • online-Anmeldung nicht mögl.online-Anmeldung nicht mögl.