Zweigstellen >> Wolnzach >> Essen und Trinken
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Mittagspause mit Kollegin KI? Wie Mensch und Maschine zusammenarbeiten" (Nr. 211A1183) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Beendet bzw. abgesagt Sind Algorithmen gerecht? Künstliche Intelligenz zwischen Fortschritt und Fremdbestimmung

Di. 13.04.2021 19:00 - 20:15 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A1180
Dozentin:

Intelligente Maschinen bestimmen in vielerlei Hinsicht unser Leben: Ob in Form von Algorithmen in sozialen Medien, als Navigationssystem im Auto oder als Sprachassistenz im Smart Home. Damit verändert sich das Verhältnis von Mensch und Maschine grundlegend und beeinflusst unser gesellschaftliches Zusammenleben. Künstliche Intelligenz ist dabei nicht nur mit Hoffnungen, sondern auch mit Ängsten verbunden. Neben Haftungsfragen oder Datenschutz geht es auch um die grundlegende Frage, wie der Einsatz von KI nach ethischen Leitlinien gelingen kann.
Wie sieht die Zukunft der lernenden Systeme aus und welche Folgen ergeben sich für unser Zusammenleben? Was bedeutet der Einsatz von Künstlicher Intelligenz aus ethisch-moralischer Sicht? Wie kann KI diskriminierungsfrei eingesetzt und im Sinne des Menschen gestaltet werden?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Rahmen der Veranstaltung mit unseren Expert*innen.
Seien Sie dabei und bringen Sie Ihre Fragen in die Diskussion ein!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stadt Land DatenFluss des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Link zur Veranstaltung
Stellen Sie hier Ihre Fragen

Die kostenlose App zur Veranstaltungsreihe gibt es für Tablets und Smartphones im Google Play Store und im Apple App Store und für den PC unter https://ki-campus.org/datenfluss
Referent*innen:

Lorena Jaume-Palasí,
Gründerin der Initiative The Ethical Tech Society. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Ethik der Digitalisierung und Automatisierung und insbesondere auf Fragen der Rechtsphilosophie. Sie wurde 2017 von der spanischen Regierung in den Weisenrat für künstliche Intelligenz und Big Data berufen und 2020 in den Nationalen Rat für künstliche Intelligenz bestellt. Sie ist außerdem Mitglied des internationalen Beirats des Science and Technology Options Assessment (STOA) Panels des Europäischen Parlaments sowie des Beirats der Max-Planck-Initiative für Intelligente Systeme "Cybervalley". 2018 wurde sie mit der Theodor-Heuss-Medaille mit der Initiative AlgorithmWatch "für den Beitrag zu einer differenzierten Betrachtung von Algorithmen und deren Wirkmechanismen" ausgezeichnet.

Prof. Dr. Tobias Matzner,
Professor für Medien, Algorithmen und Gesellschaft an der Universität Paderborn. Er erforscht die gesellschaftlichen Auswirkungen digitaler Technologien – aber auch, wieviel Gesellschaft immer schon in der Technik steckt. Insbesondere interessiert ihn, wie zentrale Werte wie Autonomie, Privatheit oder Gerechtigkeit auf digitale Technologien angewendet werden können. Er ist Mitglied der vom Bildungsministerium ins Leben gerufenen Plattform Lernende Systeme und Mitautor des Whitepapers "Künstliche Intelligenz und Diskriminierung".

Plätze frei Habe ich Follower, von denen ich nichts weiß? Der Einfluss von Big Data auf unseren Alltag

Mi. 19.05.2021 19:00 - 20:15 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A1181
Dozentin:

Es vergeht kaum ein Tag, an dem wir keinerlei Daten teilen. Ob die Anmeldung auf einer Website, die GPS-Daten unserer Joggingstrecke oder das Austauschen von Nachrichten mit Messengerdiensten – das Preisgeben von persönlichen Informationen gehört zum digitalen Alltag. Was mit diesen Daten passiert, ist uns meist nicht bewusst.
Der Begriff Big Data wird mit der Verletzung von Persönlichkeitsrechten und zunehmender Überwachung in Verbindung gebracht. In der Sammlung von großen Datenmengen liegen jedoch gleichzeitig Chancen und Innovationspotentiale. In welchen Bereichen beeinflusst Big Data unseren Alltag? Wie können wir selbstbestimmt mit unseren Daten umgehen? Welchen Nutzen kann uns das Sammeln großer Daten bringen?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Rahmen der Veranstaltung mit unseren Expert*innen.
Seien Sie dabei und bringen Sie Ihre Fragen in die Diskussion ein!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stadt Land DatenFluss des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Link zur Veranstaltung
Stellen Sie hier Ihre Fragen

Die kostenlose App zur Veranstaltungsreihe gibt es für Tablets und Smartphones im Google Play Store und im Apple App Store und für den PC unter https://ki-campus.org/datenfluss

Plätze frei Können Apps Leben retten? Big Data und Künstliche Intelligenz in der Gesundheitsversorgung

Di. 08.06.2021 19:00 - 20:15 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A1182
Dozentin:

Elektronische Patientenakten, Pflegeroboter, Chips unter der Haut von Diabetiker*innen, die den Glukosewert übermitteln: Die Digitalisierung hat weitreichende Auswirkungen auf die Medizin und das Gesundheitswesen. Dem Versprechen, dass sich mithilfe von Künstlicher Intelligenz Krankheiten früher erkennen und besser therapieren lassen, stehen viele Unsicherheiten gegenüber.
Wo spielen Algorithmen und KI in unserer Gesundheitsversorgung bereits eine Rolle und wohin führen uns die aktuellen Entwicklungen in Zukunft? Wie können Patient*innen vor Datenmissbrauch geschützt werden und wie kann sichergestellt werden, dass der Einsatz von KI im Gesundheitswesen sich nicht an Profiten sondern am Patientenwohl orientiert? Oder verhindert zu viel Datenschutz am Ende lebensrettende Innovationen?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Rahmen der Veranstaltung mit unseren Expert*innen.
Seien Sie dabei und bringen Sie Ihre Fragen in die Diskussion ein!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stadt Land DatenFluss des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Link zur Veranstaltung
Stellen Sie hier Ihre Fragen

Die kostenlose App zur Veranstaltungsreihe gibt es für Tablets und Smartphones im Google Play Store und im Apple App Store und für den PC unter https://ki-campus.org/datenfluss

Plätze frei Mittagspause mit Kollegin KI? Wie Mensch und Maschine zusammenarbeiten

Di. 14.09.2021 19:00 - 20:15 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A1183
Dozentin:

Ein großer Teil industrieller Produktion läuft heute automatisiert in scheinbar menschenleeren Fabrikhallen, die von Fachkräften überwacht werden. Auch hochqualifizierte Tätigkeiten werden mehr und mehr durch Künstliche Intelligenz unterstützt. Dies eröffnet Potentiale für sicheres Arbeiten, beispielsweise wenn KI-basierte Assistenzsysteme von anstrengenden oder gefährlichen Tätigkeiten entlasten und bei komplexen Prozessen unterstützen.
Gleichzeitig stellen sich Fragen der psychosozialen Bedeutung der Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Wie kann die zunehmende Zusammenarbeit von Mensch und Maschine gerecht und menschenzentriert gestaltet werden? Wie wird die Aufgabenverteilung zukünftig aussehen? Welche Kompetenzen benötigen Menschen in der Zusammenarbeit mit "Kollegin KI"?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Rahmen der Veranstaltung mit unseren Expert*innen.
Seien Sie dabei und bringen Sie Ihre Fragen in die Diskussion ein!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stadt Land DatenFluss des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Link zur Veranstaltung
Stellen Sie hier Ihre Fragen

Die kostenlose App zur Veranstaltungsreihe gibt es für Tablets und Smartphones im Google Play Store und im Apple App Store und für den PC unter https://ki-campus.org/datenfluss

Plätze frei Kann meine Heizung die Wetter-App lesen? Das Internet der Dinge im smarten Zuhause

Di. 09.11.2021 19:00 - 20:15 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A1185
Dozentin:

Komfortabler Wohnen und dabei Energie einsparen: Die Vorteile des „Smart Homes“ liegen auf der Hand. Mit Saugrobotern, intelligenten Heizungsanlagen und sprachgesteuerten Assistenzsystemen hielt in den letzten Jahren in vielen Haushalten das Internet der Dinge Einzug – Alltagsgegenstände werden über das Internet miteinander vernetzt und kommunizieren mit der Außenwelt. 2020 waren in mehr als 9 Millionen deutschen Haushalten Smart Home Geräte im Einsatz, schon in drei Jahren wird mehr als ein Drittel aller Haushalte vernetzt sein.

Wie trägt das Internet der Dinge dazu bei, unseren Alltag sicherer, nachhaltiger und bequemer zu gestalten? Wie steht es um den Datenschutz im intelligenten Zuhause? Wer hat Zugriff auf die Datenspuren, die wir im Smart Home hinterlassen?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir im Rahmen der Veranstaltung mit unseren Expert*innen.
Seien Sie dabei und bringen Sie Ihre Fragen in die Diskussion ein!

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Stadt Land DatenFluss des Deutschen Volkshochschul-Verbandes.

Link zur Veranstaltung
Stellen Sie hier Ihre Fragen

Die kostenlose App zur Veranstaltungsreihe gibt es für Tablets und Smartphones im Google Play Store und im Apple App Store und für den PC unter https://ki-campus.org/datenfluss

Beendet bzw. abgesagt Quer durch Bayern – nicht nur für Zuagroaste - Online

Di. 27.04.2021 19:00 - 20:30 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A1501
Dozentin: Bettina Haas

Ein bekannter Spruch lautet „Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl“ und auf bayrisch spricht man liebevoll von „Hoamat“. Bergkulissen im ersten Sonnenlicht, königliche Schlösser, weitläufige Landschaften, Trachtler bei traditionellen Festen - das sind nur einige Bilder, mit denen Einheimische und „Zuagroaste“ Bayern verbinden. Die zwei Münchner Fotografen Bettina Haas und Nicki Sinanis sind seit mehr als 10 Jahren regelmäßig zwischen den Allgäuer und den Berchtesgadener Alpen unterwegs, um die verschiedenen Facetten ihrer bayrischen Heimat festzuhalten.
Der Vortag wird im Falle eines verlängerten Lock-Downs online angeboten.

Beendet bzw. abgesagt Einzelunterricht Deutsch A1

Di. 06.04.2021 (15:00 - 16:30 Uhr) - Fr. 30.04.2021, 8 x in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 211A3014
Dozentin: Brigitte Loos

Derzeit keine Informationen verfügbar

Plätze frei Bierbrauen zum Hausgebrauch - Einsteigerkurs

Sa., 05.06.2021, 10:00 - 16:00 Uhr, in Wolnzach − Kurs-Nr. 211R6553
Dozentin:

Früher war Bierbrauen eine ganz normale Hausarbeit. Lernen Sie Ihr eigenes, schmackhaftes Bier mit ganz einfachen Mitteln herzustellen. Ausgehend von den Rohstoffen Hopfen, Malz, Wasser und Hefe lernen Sie die einzelnen Abschnitte des Bierbrauens kennen: Maischen, Läutern, Würzekochen und Kühlen. Da Bier einige Wochen Lagerzeit braucht, bis es trinkfertig ist, nimmt am Schluss jeder Teilnehmer etwas vom selbstgebrauten Sud zur späteren Verkostung mit nach Hause. Zur Mittagszeit erwartet Sie ein herzhaftes Hopfenmahl.



  • Plätze freiPlätze frei
  • wenig Plätze freiwenig Plätze frei
  • auf Wartelisteauf Warteliste
  • Beendet bzw. abgesagtBeendet bzw. abgesagt
  • Online-Anmeldung nicht möglichOnline-Anmeldung nicht möglich