Pfaffenhofen >> Gesellschaft >> Geschichte - Heimatgeschichte
Pfaffenhofen >> Gesellschaft >> Geschichte - Heimatgeschichte

Das Brauhandwerk im Landkreis - Geschichten rund ums Bier (Vortrag mit Lichtbildern)

Do., 24.11.2022, 19:00 - 21:00 Uhr, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 222A1600
Dozent: Andreas Sauer M.A.

Hören Sie unterhaltsame und informative Geschichten rund ums Bier und das Brauwesen in den letzten fünf Jahrhunderten. Um die Entwicklung des Brauhandwerks in der Stadt Pfaffenhofen und ihrer Umgebung seit der Mitte des 16. Jahrhunderts geht es an diesem Abend. Auf die Bedeutung der ersten Umsatzsteuer Bayerns für Bierproduktion und -konsum wird ebenso ein Blick geworfen wie auf die Entstehung eines Bieradels mit weitreichenden Netzwerken und die Konkurrenz bedeutender Landbrauereien im Landkreis für die Stadt. Auch die Krisenzeiten, das Auftreten „illustrer“ Personen in einer Phase von Spekulationen und das Brauereisterben ab dem ausgehenden 19. Jahrhundert werden vor dem Hintergrund der jeweiligen Zeitumstände dargestellt.

Die Ururoma im Internet - Familienforschung online

Mi., 09.11.2022, 18:00 - 21:00 Uhr, 1 x, in Pfaffenhofen − Kurs-Nr. 222A2348
Dozentin: Renate Ell

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, woher Ihre Familie stammt? Die Antwort steht in historischen Dokumenten, die immer mehr Archive auch über das Internet zugänglich machen. So viele Menschen wie nie zuvor begeben sich heute auf die Spuren ihrer Herkunft, und etliche haben die Resultate ihrer Forschungen im Internet veröffentlicht. Familienforscher tauschen sich über deutsche oder internationale Mailinglisten und soziale Netzwerke aus - wer nicht weiterkommt, findet hier kompetenten Rat. Nehmen Sie Kontakt auf mit "entfernten" Verwandten, vielleicht in den USA - der Begriff "Familie" bekommt eine neue Bedeutung. Der Abend zeigt die Möglichkeiten und Grenzen der Online-Familienforschung: die wichtigsten Webseiten und Online-Datenbanken ebenso wie die Bedeutung historischer Original-Dokumente. Auch Genealogie-Software ist ein Thema. Die Teilnehmer sollten die Lebensdaten der Groß- oder Ur(ur)großeltern für die ersten Recherchen mitbringen.



  • Plätze freiPlätze frei
  • wenig Plätze freiwenig Plätze frei
  • auf Wartelisteauf Warteliste
  • trans.png